+++ Sachverhalt (reduziert auf das Wesentliche)

Jurafuchs
Tags
Lernplan SR Kleiner Schein (100%)
Lernplan SR Kleiner Schein (30%)
Lernplan SR Kleiner Schein (80%)

T schießt O mit einer Glock-Pistole in den Bauch.

Einordnung des Falls

Waffen im technischen Sinn

Die Jurafuchs-Methode schichtet ab: Das sind die 1 wichtigsten Rechtsfragen, die es zu diesem Fall zu verstehen gilt

1. Indem T dem O mit der Glock-Pistole in den Bauch geschossen hat, hat er die Körperverletzung "mittels einer Waffe" (§ 224 Abs. 1 Nr. 2 Var. 1 StGB) begangen.

Diese Rechtsfrage lösen [...Wird geladen] der Jurist:innen in Studium und Referendariat richtig.

...Wird geladen

Ja!

Die Waffe ist ein Unterfall des gefährlichen Werkzeugs. Darunter fallen die sog. Waffen im technischen Sinn, d.h. solche Werkzeuge, die schon ihrer Konstruktion nach (abstrakt-generell) dazu bestimmt sind, auf mechanische oder chemische Weise erhebliche Verletzungen hervorzurufen (wie z.B. Schusswaffen, Gaspistolen, Schlagringe). Die Glock-Pistole fällt unter den Waffenbegriff.

Jurafuchs kostenlos testen

© Jurafuchs 2024