+++ Sachverhalt (reduziert auf das Wesentliche)

Jurafuchs
Tags
Lernplan ÖR Grundrechte (100%)
Lernplan Examen - alle (100%)

O wohnt zur Miete in einer Wohnung im Mietshaus von M. Die Bauaufsicht befürchtet statische Mängel im Mietshaus. Sie vermutet eine Ursache in den tragenden Wänden in der Wohnung von O und will sich Einlass verschaffen.

Einordnung des Falls

Grundfall zum Begriff „Wohnung (Mietwohnung erfasst)

Die Jurafuchs-Methode schichtet ab: Das sind die 1 wichtigsten Rechtsfragen, die es zu diesem Fall zu verstehen gilt

1. Die Mietwohnung von O stellt eine Wohnung i.S.d. Art. 13 Abs. 1 GG dar.

Diese Rechtsfrage lösen [...Wird geladen] der Jurist:innen in Studium und Referendariat richtig.

...Wird geladen

Ja!

Art. 13 Abs. 1 GG bestimmt: "Die Wohnung ist unverletzlich." Unter Wohnung versteht man solche Räume, die der allgemeinen Zugänglichkeit durch eine räumliche Abschottung entzogen und zur Stätte privaten Lebens und Wirkens gemacht sind. Art. 13 GG hängt eng mit der freien Entfaltung der Persönlichkeit zusammen. Auf die zivilrechtlichen Eigentumsverhältnisse kommt es dabei nicht an, was sich auch aus dem offenen Wortlaut ergibt. Os privates Leben und Wirken findet in den Räumen der von ihr gemieteten Wohnung im Mietshaus des M statt. Ihre Wohnung fällt in den sachlichen Schutzbereich des Art. 13 Abs. 1 GG.

Jurafuchs kostenlos testen

© Jurafuchs 2024