Fehlende Beschuldigtenbelehrung - informatorische Befragung


+++ Sachverhalt (reduziert auf das Wesentliche)

Jurafuchs
Tags
Lernplan SR Großer Schein (100%)
Lernplan Strafprozessrecht (100%)

Als die Polizei an einer Verkehrsunfallstelle eintrifft, fragt sie die zehn anwesenden Personen allgemein, ob jemand Angaben zu dem Unfall machen könne.

Einordnung des Falls

Fehlende Beschuldigtenbelehrung - informatorische Befragung

Die Jurafuchs-Methode schichtet ab: Das sind die 3 wichtigsten Rechtsfragen, die es zu diesem Fall zu verstehen gilt

1. Bei der polizeilichen Befragung handelt es sich hier um eine Vernehmung.

Diese Rechtsfrage lösen [...Wird geladen] der Jurist:innen in Studium und Referendariat richtig.

...Wird geladen

Nein, das trifft nicht zu!

Es handelt sich um eine Vernehmung, wenn der Vernehmende der Auskunftsperson in amtlicher Funktion gegenübertritt und in dieser Eigenschaft von ihr eine Auskunft verlangt (formeller Vernehmungsbegriff, hM). Haben die Fragen der Polizei jedoch nur Sondierungscharakter und richten sich nicht an einen bestimmten Beschuldigten, liegt eine sogenannte informatorische Befragung vor.

2. Um die Angaben einer informatorischen Befragung verwerten zu können, bedarf es zunächst einer Belehrung.

Diese Rechtsfrage lösen [...Wird geladen] der Jurist:innen in Studium und Referendariat richtig.

...Wird geladen

Nein!

Vor der Beschuldigtenvernehmung ist eine Belehrung erforderlich (§ 136 Abs. 1 S. 2 StPO). Mangels Vernehmungscharakters bedarf es bei einer informatorischen Belehrung rein formal jedoch keiner Belehrung. Nach der hM dürfen damit die Erkenntnisse aus einer solchen Befragung auch verwertet werden.

3. Nach einer Gegenansicht sind ohne eine Belehrung etwaige Erkenntnisse unverwertbar.

Diese Rechtsfrage lösen [...Wird geladen] der Jurist:innen in Studium und Referendariat richtig.

...Wird geladen

Genau, so ist das!

Eine Gegenansicht zweifelt die Verwertbarkeit von Äußerungen im Rahmen einer informatorischen Befragung an. Als Grund dafür nennt sie die mit der eigentlichen Vernehmung vergleichbaren Interessenlage.

Jurafuchs kostenlos testen


DominickKantor

DominickKantor

7.8.2023, 07:16:16

Eine Gegenansicht gibt es immer, im Zweifel OLG Hamm 😂

Sinemm

Sinemm

22.2.2024, 14:13:47

@[DominickKantor](205974) Die sind auch glaube ich dort mit allen Wassern gewaschen, wenn man sich die ganzen kuriosen Fälle anguckt, die von dort kommen :-D

vonkarma

vonkarma

16.4.2024, 16:12:41

oder mr. mindermeinung prof. frister


© Jurafuchs 2024